funktions kfo

Funktionskieferorthopädie

 

Mit losen Spangen erfolgt ein Umlenken der körpereigenen Kräfte von Muskeln und Weichteilen auf Zähne und Kiefer. Diese Behandlungsart nennt man: Funktions-Kieferorthopädie, welche bei Kindern und Jugendlichen im Wachstum angewendet wird.

TWIN-Block

Durch die "TWIN-BLOCK" - Therapie optimiert sich nicht nur die Verzahnung, sondern oftmals verbessert sich auch die Atmung. Für den Laien ist nicht sofort erkennbar, ob ein Fehlbiss vorliegt. Diesen bringt aber die Kontrolle beim Kieferorthopäden ans Licht. Ein Fehlbiss ist eine Fehlpositionierung des Unterkiefers, welcher zu weit nach hinten steht und damit Probleme bei der Atmung, beim Kauen oder Langzeitschäden an den Zähnen zu Folge hat.

Um diese Fehlstellung zu korrigieren, setzen wir auf die "TWIN-Block" - Therapie.

» Die Funktionsweise

Die "TWIN-BLOCK-Spange" besteht aus der Ober- und Unterkieferplatte und wird in den Mund eingesetzt. Bei der regelmäßigen Kontrolle in der Praxis wird die Spange so nachgestellt, dass sich der Unterkiefer langsam in Millimeterschritten nach vorne schiebt.

Das Einsetzen und Herausnehmen erfolgt vom Patienten selbst und stärkt die Weichteile und Muskeln im Mundraum so, dass sich die Kieferstellen und der Biss korrigieren. Beim Schlucken oder Sprechen wirkt die Kieferkraft und bessert damit die Fehlstellung aus.
Innerhalb von 7 Monaten kann so, bei richtiger Tragezeit, das richtige Verhältnis zwischen Ober- und Unterkiefer wieder hergestellt werden.




Bionatortherapie

Der Bionator ist ein in der Kieferorthopädie häufig verwendetes, herausnehmbares Gerät, das die Bisslage verändert oder eine Bisserhöhung hervorrufen kann. Er ist eine Modifikation des bekannten Aktivators und hat als solche einige entscheidene Vorteile: so beansprucht er deutlich weniger Volumen im Mundraum und bietet mehr Freiraum für die Zunge. Damit punktet er besonders bei Patienten – denn die Form des Bionators erlaubt ein von außen kaum sichtbares Tragen. So kann er auch tagsüber ohne Hemmungen getragen werden.

dortmunder skyline